Willkommen bei der

Bäckerei & Konditorei Drexler


Als Familienbetrieb mit langjähriger Tradition nehmen wir das Bäckerhandwerk noch wörtlich: Alle unsere Backwaren entstehen ausschließlich in unserer Backstube am Oasogrund mit ausgesuchten Zutaten aus der Region und durch Mitarbeiter, die jeden Tag aufs Neue mit Leib & Seele bei der Arbeit sind. Ein Unterschied, den man sehen, riechen und vor allem schmecken kann!

Stellen Sie uns doch auf die Kost-Probe und besuchen Sie uns in  unserem Hauptgeschäft in Jesenwang oder in einer unserer sieben Filialen in der Umgebung!

 

 

  Öffnungszeiten der Filialen   Besonderheiten   Aktuelles  
  belegschaft gesamt-mod   semmeln    drexler-willibaldsritt  
  In mittlerweile 8 Filialen erhalten Sie täglich die frischen Drexler-Backwaren. Die Öffnungszeiten unserer einzelnen Geschäftsstellen finden Sie hier.  

Unsere Filialen „Geltendorf Sparkasse“ und „Am Sulzbogen“ in Fürstenfeldbruck haben nun auch sonntags von 8.00 bis 11.00 Uhr für Sie geöffnet.

 

  Am 6. Juli findet in Jesenwang der
292. Willibald-Ritt statt. Warum Sie dieses Ereignis nicht verpassen sollten erfahren Sie hier.
 
seperator

Philosophie

Dafür steht die Bäckerei & Konditorei Drexler

Als Familienbetrieb mit langjähriger Erfolgsgeschichte leisten wir jeden Tag aufs Neue einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität sowie zum Wohlbefinden unserer Kunden und Mitarbeiter.

Unsere mittlerweile acht Filialen sind das Lebenswerk der Familie Drexler. Seit über fünf Generationen wird die Kunst des Backens in all seinen Facetten bei uns bewusst gelehrt und auch gelebt.

Dabei wissen wir, dass der Erfolg der Bäckerei & Konditorei Drexler vor allem unseren engagierten Mitarbeitern zu verdanken ist, die jeden Tag mit Leib & Seele an die Arbeit gehen. Sei es als Bäcker und Konditor hinter den Kulissen in der Backstube, die unsere Backwaren mehrmals täglich frisch zubereiten, oder als freundliche Verkäuferin hinter der Ladentheke.

Entgegen der Schnelllebigkeit unserer Zeit, backen wir seit 1880 unsere leckeren Backwaren und herzhaften Brote nur in unserer Backstube vor Ort.

Wir glauben daran, dass Zeit der beste Geschmacksträger ist. Durch die fachmännische, 24-stündige Führung unserer Sauer- und Weizenvorteige bilden sich natürliche Aromastoffe und Hefen, die unseren Produkten den unverwechselbaren Drexler-Geschmack verleihen.

Täglicher Backwaren-Genuss –
natürlich von Ihrer Bäckerei & Konditorei Drexler!

 

 

seperator

Zeitstrahl

Die Geschichte der Bäckerei & Konditorei Drexler

Die Bäckerei & Konditorei Drexler steht für einen Familienbetrieb zwischen Innovation und Tradition: In den letzten 133 Jahren haben stetige Veränderungen unseren Betrieb geprägt. Heute ist die Produktauswahl vielfältiger, die Arbeitsmethoden sind technischer und moderner. Eine Sache wird sich jedoch nie ändern:  Alle Backwaren werden in unserer eigenen Backstube handwerklich und täglich frisch hergestellt. 
Hier sehen Sie die wichtigsten Stationen der Bäckerei & Konditorei Drexler:

1815
Augustin Drexler, der spätere Gründer des Familienbetriebs, wird in Jesenwang geboren.

1842
Augustin Drexler wird als „Oberbeck“ in den Verein der Bäcker, Müller und Lebzelter aufgenommen und ist somit der erste Bäckermeister der Familie Drexler.

1880
Die Bäckerei & Konditorei Drexler wird von nun an als anerkannter Meisterbetrieb geführt.

1898
Maria Drexler richtet im Anwesen Nummer 59 die Bäckerei zum „Unterbeck“ ein. Die Geschäftsführung legt sie in die Hände von Sohn Lukas und dessen Frau Ursula.
Seitdem wird in dem Anwesen – das heute besser als Kirchstraße 2 bekannt ist – ununterbrochen gebacken.

1908
Der Erfolg führt zu ersten Veränderungen: Das alte Gebäude Nr. 59 muss einem Neubau für die Bäckerei und der zugehörigen Landwirtschaft weichen. Denn nur durch die Landwirtschaft kann sichergestellt werden, dass genügend Holz vorhanden ist um die Backöfen zu heizen. 

1938
Johann und Therese Drexler übernehmen das Geschäft.

1960
Um die neuen technischen Anforderungen zu erfüllen und um noch mehr Kunden glücklich machen zu können, wird der Laden erweitert.

1975
Josef und Marianne Drexler führen das Geschäft in der vierten Generation weiter.

1976
Die Technik entwickelt sich weiter und somit auch die Arbeitsmethodik der Bäckerei Drexler: Statt mit Holz werden die Backöfen nun elektrisch beheizt und das landwirtschaftliche Gebäude weicht einer größeren Backstube.

1978
Josef Drexler wird stolzer Mitbegründer des „Fördervereins zur Rettung der St.Willibald-Kirche“ und läutet als solches das Geburtsjahr des Jesenwanger „St. Willibald-Brotes“ ein. – Bis heute unsere bekannte und allseits beliebte Drexler-Spezialität.

1983
Pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum wird die erste Filiale in Emmering eröffnet.

1986
Die Filiale Fichtenstraße in Fürstenfeldbruck wird eröffnet.

1991
31 Jahre nach dem letzten Umbau werden die Verkaufsräume in Jesenwang neu gestaltet. Im neu geschaffenen Ambiente fühlen sich Kunden wie Mitarbeiter gleichermaßen wohl.

1994
In diesem Jahr wurde die Solidargemeinschaft BRUCKER LAND gegründet und der Familienbetrieb Drexler ist von Anfang an dabei.

1996
Von Cousin Lukas Drexler wird ein weiterer Laden übernommen und unter dem Drexler-Logo neu gestaltet.

2002
Die Josef & Ulrich Drexler GbR wird gegründet. Mit Ulrich Drexler und seiner Frau Christiane ist die Bäckerei & Konditorei mittlerweile seit fünf Generationen im Familienbesitz.

2003
Um den Anforderungen einer modernen Bäckerei gerecht zu werden, entscheidet sich die Familie Drexler für eine weitere Neuerung: Da die Backstube in der Kirchstraße 2 längst nicht mehr ausreicht, entsteht mit der Backstube „Am Oasogrund“ ein komplett neuer Produktionsbereich. Seit März 2003 werden auf insgesamt 1200 Quadratmetern die leckeren Drexler-Backwaren gefertigt.
Außerdem wächst der Familienbetrieb Drexler um eine weitere Filiale, denn die Filiale von Schwester Helga und Schwager Karl-Heinz Tochtermann wird ebenfalls übernommen.

2005
Am 25. September 2005 feiern die ‚Drexlers’ 125-jähriges Jubiläum und laden ein zum ‚Tag der offenen Tür’.  
Dabei gibt es gleich doppelten Grund zur Freude: Denn mit seiner 125-jährigen Erfolgsgeschichte ist die Bäckerei & Konditorei Drexler der älteste Betrieb der Gemeinde Jesenwang.

2006
Das Hauptgeschäft der Familie Tochtermann am Geltendorfer Bahnhof wird Teil der Bäckerei & Konditorei Drexler.

2009
Der Laden in der Fichtenstraße in Fürstenfeldbruck wird vergrößert und renoviert: Nun finden die Kunden hier auch eine Lottoannahmestelle und ein kleines Café.

2009
Auch in Eresing findet sich nun eine Drexler-Filiale.

2012
Die Fürstenfeldbrucker erhalten Am Sulzbogen eine weitere Drexler-Filiale.

Freuen wir uns also auf viele weitere Jahre mit leckeren Backwaren aus Jesenwang.

 geschichte pict3
seperator

Interview

Nach bewährtem Rezept

Uli Drexler über den Erfolg des „Familienbetrieb Drexler“

Seit fünf Generationen steht die Familie Drexler für traditionelles Bäckerhandwerk. Seite an Seite leiten aktuell Josef und seine Frau Marianne sowie Sohn Ulrich und seine Frau Christiane die Backstube, Marketing und Verkauf.

 

Wie hat sich Ihrer Meinung nach das Bäckerhandwerk in all diesen Jahren verändert?

U. Drexler: Die größte Veränderung in der Back-Branche ist wahrscheinlich die, dass sich der Bäcker immer mehr zum ‚Snack-Bäcker’ entwickelt. Ich kann mich erinnern, vor einigen Jahren waren Butterbrezen noch etwas Besonderes. Heute gibt es dagegen allerlei Varianten von Snacks – mit Salat, Gemüse, unterschiedlichen Wurst- und Käsesorten, etc.
Das liegt unter anderem daran, dass sich Frühstück, Mittagessen, usw. nicht mehr in Ruhe zu Hause, sondern immer häufiger auf dem Weg zur Arbeit abspielen. Auf diesen Trend müssen auch wir als Bäcker und Konditoren reagieren.
In unseren Filialen spielt dagegen die Kaffee-Kompetenz eine immer größer werdende Rolle – sei es nun als Coffee-to-Go oder als Tasse Kaffee vor Ort serviert. Die Bäckereifachverkäuferin bedient heute neben dem Kunden der in einer Wohlfühl-Atmosphäre eine Tasse Kaffee genießen möchte, auch den Coffee-to-Go-Kunden.

Die Bäckerei & Konditorei Drexler gibt es nun schon seit über 135 Jahren. Was würden Sie sagen: Was macht Ihr Erfolgsrezept aus?

U. Drexler: Unser gesamtes Backwarensortiment, das wir unseren Kunden täglich anbieten, haben unsere Bäcker und Konditoren auch selbst in unserer Backstube hergestellt - ich würde sagen, das macht unser Erfolgsrezept aus.
Weitere wichtige Werte, die unseren Betrieb so erfolgreich machen, sind die Bodenständigkeit und die Heimatverbundenheit unserer Familie. Über das ganze Jahr verteilt finden in Jesenwang und Umgebung allerlei Aktivitäten und Festlichkeiten statt, an denen wir mitwirken und teilnehmen.  
Den Erfolg unseres Betriebs sehen wir dabei vor allem an unseren Mitarbeitern, für die ihr Arbeitsplatz nicht nur Arbeit bedeutet. Stattdessen identifizieren sie sich mit ‚Drexler’: Sie engagieren sich, geben uns Feedback zu neuen Produkten und bereichern unseren Betrieb mit innovativen Ideen. Daher stellen sie auch das Kerngerüst unseres Erfolges dar.

Was unterscheidet denn Ihre Bäckerei von industriellen Bäckereien?

U. Drexler: Zum einem natürlich die Qualität der Produkte.
Aber auch auf der Verkaufsseite unterscheiden wir uns deutlich von industriellen Bäckereien – nämlich durch die Nähe zum Kunden.
Die Kunden, die zu uns kommen, kaufen nicht nur Produkte, sondern auch soziale Nähe. Für viele am Ort ist ein Besuch beim Bäcker sozusagen das Highlight des Tages. Unsere Filialen werden immer mehr zu einem wichtigen Treffpunkt: Hier kommt man zusammen und tauscht sich über Neuigkeiten aus dem Ort oder aus dem Privatleben aus.

Was planen Sie für die Zukunft der Bäckerei & Konditorei Drexler?

U. Drexler: Eigentlich planen wir für die Zukunft unseres Familienbetriebs genau das zu erhalten, was wir im Moment schon geschaffen haben: den Weg der Kundennähe weiterzumachen, selbst die nächste Mitarbeiter-Generation auszubilden und die Strukturen unseres Familienbetriebs beizubehalten.

Was sagen Sie zu jungen Menschen, die darüber nachdenken den Beruf des Bäckers oder Konditors zu ergreifen?

U. Drexler: Junge Menschen entscheiden sich mit einer Ausbildung zum Bäcker oder Konditor für zwei der spannendsten Berufe, die es auf dem Arbeitsmarkt gibt.
Der berufliche Alltag im Bäckerhandwerk ist sehr abwechslungsreich. Je nach Jahreszeit gibt es auch unterschiedliche Produkte und so durchleben wir in der in der Backstube sozusagen das ganze Jahr.
Außerdem sind die Möglichkeiten des beruflichen Werdegangs äußerst vielseitig. Beispielsweise können unsere Azubis je nach Erstausbildung auch noch eine Weiterbildung zum Bäcker bzw. Konditor oder zum Betriebsleiter abschließen.
Und natürlich gibt es auch noch die Möglichkeit auf die Meisterschule zu gehen und den Meistertitel zu erwerben. Mit dem in der Tasche steht dann auch einem Studium nichts mehr entgegen.

Wie wichtig ist es Ihnen, dass der Betrieb in Familienhand bleibt?

U. Drexler: Familie ist der absolute Mittelpunkt in unserem Betrieb – und das war auch schon die letzten 135 Jahre so. Für mich ist es eigentlich gar nicht vorstellbar, dass die Familie einmal nicht mehr die zentrale Rolle im Familienbetrieb der Bäckerei & Konditorei Drexler spielt.
Ich bin ja selbst sozusagen mit dem Bäckerberuf aufgewachsen und mir wurde von meinen Eltern vorgelebt, wie viel Freude der Bäckerberuf machen kann. Jetzt lebe ich dieses „Bäcker sein mit Leib & Seele“ zusammen mit meiner Frau wiederum meinen Kinder vor. Die Leidenschaft fürs Backhandwerk wird bei uns also von Generation zu Generation weitergegeben.

interview-pict

Ulrich Drexler über den Erfolg
des Familienbetriebs Drexler

interview2-pict

St.Willibaldsbrot

   
 

Unser Bestes: Das St.Willibaldsbrot

‚Ausgezeichnet’ mit dem Original Willibald-Etikett der Bäckerei Drexler ist unser St. Willibaldsbrot nicht nur der Liebling unserer Kunden, sondern erzählt auch eine ganze eigene Geschichte.

Wie es der Name bereits vermuten lässt, ist diese eng mit der St.Willibald-Kirche in Jesenwang verbunden: Als Dank dafür, dass der Hl. Willibald Pferde und andere wichtige Nutztiere der Jesenwanger Bauern vor einer gefährlichen Seuche bewahrt hat, findet seit 1712 einmal jährlich der Willibald-Ritt statt.
Jedes Jahr um den 7. Juli pilgern dann fast 300 Pferde und Reiter zur Wallfahrtskapelle am Ortsausgang, ‚durchreiten’ das Bauwerk und erbitten den Segen des Schutzpatrons. Ein – im wahrsten Sinne des Wortes – einmaliges Spektakel, denn diese Durchritt-Tradition lässt sich europaweit nur in Jesenwang bestaunen.

Dabei war der Willibald-Ritt schon für den Großvater des heutigen Inhabers, Johann Drexler, ein besonderes Ereignis. Denn wenn die zahlreichen „Waller“ extra für dieses Brauchtum nach Jesenwang kamen, wurden bereits in den frühen Morgenstunden Brezen von Hand ausgerollt, gelegt und an die hungrigen Wallfahrer verkauft. 

St. Willibald als Gemeinschaftswerk

Somit spielt die Heimat seit Generationen eine zentrale Rolle für die Bäckerei & Konditorei Drexler. Es ist unserer Familie seit jeher ein wichtiges Anliegen durch unser Engagement die Tradition in der Region zu erhalten.

Als sich 1978 die Wallfahrtskirche in einem sehr schlechten und maroden Zustand befand, wurde eigens ein „Förderverein zur Rettung der St. Willibald Kirche e.V.“ gegründet, bei dem unter anderem auch Josef Drexler als Gründungsmitglied mitwirkte.
Aber der Bäckermeister wollte auch einen persönlichen Beitrag zur Rettung des sakralen Bauwerks leisten. Ganze 2 Wochen feilte der Bäckermeister an einer Spezialität und kreierte das St.Willibaldsbrot.

Unsere Drexler-Spezialität ist weit über Jesenwangs Grenzen bekannt. Die milde Säuerung des Natursauerteiges verleiht dem Brot sein abgerundetes Aroma und die Zugabe von Molke sorgt für eine lange Frischhaltung sowie die typisch rösche Bauernbrotkruste. Kein Wunder also, dass unser St.Willibald das Lieblingsbrot unserer Kunden ist,

Und das beste daran: Damals wie heute trägt der tägliche Verkauf des Brotes dazu bei, dass der Name der Kirche sprichwörtlich in aller Munde ist und der Willibald-Ritt inzwischen weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt ist.

Unser St.Willibaldsbrot darf auf keinem Brotzeitteller fehlen!


Bei Interesse finden Sie weitere Informationen zum Jesenwanger Willibald-Ritt auf der Webseite des Freundeskreis St.Willibald.

Filialen

Unsere Filialen

Alle Filialen auf einer Karte - Klicken Sie hier!

Hauptgeschäft Jesenwang
Kirchstraße 2
82287 Jesenwang
Telefon: 08146 – 400

Öffnungszeiten:
Mo – Fr
Sa

6.00 – 18.00 Uhr
6.00 – 12.00 Uhr
 

sonntagsFiliale Am Sulzbogen
Am Sulzbogen 27
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon:
08141 – 888 33 83

Öffnungszeiten:
Mo – Fr
Sa
 
So
6.00 – 18.00 Uhr
6.00 – 12.00 Uhr
8.00 – 11.00 Uhr
     

Filiale Emmering
Hauptstraße 5
82275 Emmering
Telefon: 08141 – 41993

Öffnungszeiten:
Mo – Fr
Sa 
So
6.00 – 18.00 Uhr
6.00 – 13.00 Uhr
8.00 – 11.00 Uhr
 

sonntags-und-lottoFiliale Geltendorf Sparkasse
Bahnhofstraße 26
82269 Geltendorf
Telefon: 08193 – 5502

Öffnungszeiten:
Mo – Do

Fr
Sa 
So
6.00 – 12.30 Uhr
und 14.30 – 18.00 Uhr
6.00 – 18.00 Uhr
6.00 – 13.00 Uhr
8.00 – 11.00 Uhr
     

lottoFiliale Fichtenstraße
Fichtenstraße 33
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 – 43320

Öffnungszeiten:
Mo – Fr
Sa 
6.00 –  18.00 Uhr
6.00 – 12.00 Uhr
 

Filiale Pucherstraße
Pucherstraße 31
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141 – 15657

Öffnungszeiten:
Mo – Mi

Do – Fr
Sa
 
6.00 – 12.30 Uhr
und 14.30 – 18.00 Uhr
6.00 – 18.00 Uhr
6.00 – 12.00 Uhr
     

Filiale Eresing
Hauptstraße 15
86922 Eresing
Telefon: 08193 – 99 800 34

Öffnungszeiten:
Mo – Fr Sa  6.00 – 12.30 Uhr
6.00 – 12.00 Uhr
   

 

filialen

seperator